Beitrag aus dem MOTION

  1. www.studer.com
  2. Fritz Studer AG
  3. MOTION Magazin
  4. DIE LUFTFAHRTINDUSTRIE HEBT AB

DIE LUFTFAHRTINDUSTRIE HEBT AB

Digitalisierung und Vollautomatisierung haben die Fertigungsfabriken der Triebwerkshersteller erreicht, der Bedarf an Flugzeugen steigt ständig.

Günstige Zeiten für die Schleifmaschinen-Branche: Digitalisierung und Vollautomatisierung haben die Fertigungsfabriken der Triebwerkshersteller erreicht, der Bedarf an Flugzeugen steigt ständig. Für die Zulieferer der Flugzeugbauer und Maschinenbauer wie die UNITED GRINDING Group stehen die Winde günstig.

In der riesigen Halle ist es fast so still wie in einem Museum – obwohl überall gefräst und geschliffen wird. Kaum ein Mensch ist zu sehen. Nur dann und wann der Rücken eines Mitarbeiters, der sich weit hinten in den Gängen, gesäumt von Zerspanungsmaschinen, über ein Kontrollgerät beugt. Der Boden ist sauber, die Luft klimatisiert. In der 10 000 Quadratmeter großen Fertigungshalle der Münchner MTU Aero Engines, einem der führenden Produzenten von Triebwerkskomponenten und Dienstleister für die Instandhaltung von Triebwerken, kommunizieren die derzeit 20 Maschinen in einem Gesamtsystem vollautomatisch. MTU produziert hier sogenannte Blisks (Blade Integrated Disks). Diese Hochtechnologiebauteile, bei denen Schaufeln und Scheibe aus einem Stück gefertigt werden, kommen in Triebwerksverdichtern zum Einsatz.

LUFTFAHRT UND SCHLEIFEN

Die Luftfahrtbranche befindet sich im Umbruch. Der Markt boomt, Hersteller Boeing schätzt, dass in den kommenden 20 Jahren bis zu 40 000 neue Flugzeuge gebraucht werden. Das wären fast doppelt so viele wie 2015.

Die Herausforderungen annehmen

Treffen des Global Turbine Teams der UNITED GRINDING Group in Fehraltorf in der Schweiz bei MÄGERLE

Der besonderen Bedeutung des Luftfahrtsektors für die UNITED GRINDING Group entsprechend hat die Technologiegruppe Flach und Profil einen Arbeitskreis gegründet: Im „Global Turbine Team“ treffen sich regelmäßig

  • Matthias Guhlke, Sales and Marketing Director der Blohm Jung GmbH
  • Larry Marchand, Vice President UNITED GRINDING North America
  • Stefan Zürcher, Sales and Marketing Director der Mägerle AG Maschinenfabrik
  • Rain Zhang, Head of F&P Sales bei United Grinding (Shanghai) Ltd.

Die Maschinen und Komponenten, die bei MTU die Halle füllen, werden von führenden Maschinenunternehmen geliefert – darunter die der UNITED GRINDING Group. Bereits 1986 hat MTU die erste Maschine von BLOHM eingesetzt, Ende 2017 die neueste Generation. „Die PROKOS XT ist die ideale Schleifmaschine für die automatisierte Bearbeitung komplexer Werkstücke “, erklärt Ulrich Haar, Sales Manager bei der Blohm Jung GmbH.

« Wir nehmen die Herausforderungen des hochtechnisierten und Qualitätsbewussten Marktes der Turbinenfertigung an. Kontinuierlich forschen wir mit den internationalen Universitäten im Bereich der Fertigungstechnik und Materialerprobung. »
Matthias Guhlke, Sales and Marketing Director der Blohm Jung GmbH

Geringe Ausschussquoten

Das Schnellhubschleifen ermöglicht eine technisch und wirtschaftlich optimierte Bearbeitung, bei der die Bauteile geringeren mechanischen und thermischen Belastungen ausgesetzt sind, was sich in deutlich geringeren Ausschussquoten widerspiegelt. Mit der PROKOS XT lasse sich täglich bis zu 200 Mal „das Werkstück mit der Vorrichtung verheiraten“ – wie es im Fachjargon heißt.

„Der Trend geht klar in Richtung Produktionsautonomie, in der eine Produktionszelle möglichst lange ohne menschliches Einwirken einen Auftrag abarbeiten kann“, erklärt Matthias Guhlke, Sales and Marketing Director bei der Blohm Jung GmbH.

Stark in China und den USA

Ob Vorrichtungs- und Werkzeugauslegung, Bearbeitungsprogrammierung oder das Einfahren des gesamten Prozesses bis zur Übergabe an den Endkunden – „unsere Verfahrenstechniker und der Customer Care sorgen dafür, dass unsere Produkte möglichst lange die Kundenanforderungen erfüllen, wirtschaftlich arbeiten, zuverlässig funktionieren und jederzeit verfügbar sind“, meint Stefean Zürcher, Sales and Marketing Director der Mägerle AG Maschinenfabrik.

Industriesegment Luftfahrt

In der Luftfahrt sind bei der UNITED GRINDING Group alle Technologiebereiche beteiligt. Geschliffen werden:

BLOHM und MÄGERLE:Turbinenteile
STUDER:Hydraulikventile, Aktuatoren, Spindeln, Lagerringe, drehende Komponenten
WALTER und EWAGLeichtbaumaterialien wie Carbon und Aluminium sowie Verbundstoffe wie CFK werden mit Werkzeugen aus PKD oder Hartmetall bearbeitet; diese werden mit Maschinen von WALTER und EWAG produziert und gemessen

 

Startseite
Global Group
de Change Language